Lehrberufe > Printmedienverarbeiter/in EFZ

Printmedienverarbeiter/in EFZ

Printmedienverarbeiter/innen bringen Drucksachen in die endgültige Form. Mit komplexen Anlagen schneiden, kleben, falzen, heften und binden sie Bücher, Broschüren sowie Zeitschriften und machen sie versandfertig.

Lernende

BVD Druck + Verlag AG

Tätigkeiten

Printmedienverarbeiter/innen sind spezialisiert auf die Druckweiterverarbeitung. Aus bedruckten Papierbogen und -bahnen stellen sie fertige Produkte her wie Bücher, Broschüren, Kalender, Prospekte, Pläne, Zeitschriften und Zeitungen. Dabei arbeiten sie meistens mit elektronisch gesteuerten Produktionsanlagen und Maschinen, die sie fachgerecht einsetzen müssen. Dies bedingt eine genaue Planung, Steuerung und Kontrolle aller Abläufe. Nach dem Einrichten der Maschinen machen sie Probeläufe, bis alles genau stimmt, und überwachen danach laufend die Qualität. Sie arbeiten oft unter Termindruck und müssen flexibel auf kurzfristige Änderungen reagieren können. Printmedienverarbeiter/innen sind in einer von vier Fachrichtungen ausgebildet: In der Fachrichtung Bindetechnologie stellen sie grössere Serien von Büchern, Broschüren und Prospekten industriell her. Sie sind verantwortlich für das maschinelle Falzen, Schneiden, Heften, Binden und Leimen sowie das Anbringen und Überziehen von Umschlägen aus Papier, Karton, Kunststoff oder Leder.

In der Fachrichtung Buchbinderei arbeiten sie meistens in kleineren Ateliers, wo sie direkten Kundenkontakt haben. Mit gestalterischem Flair und in Handarbeit fertigen sie exklusive Einzelstücke an oder erstellen mit speziellen Maschinen und Werkzeugen Einbände, Ringbücher, Mappen, Schachteln oder Alben in Kleinserien. Printmedienverarbeiter/innen der Fachrichtung Versandtechnologie machen Zeitschriften und Zeitungen mit grosser Auflage termingerecht für den Versand fertig. Als Linienführer/innen bedienen sie in Druckzentren Hochleistungsmaschinen, die grosse Mengen rasch verarbeiten und beispielsweise Prospekte am richtigen Ort einschiessen, die Exemplare adressieren, in Folie einwickeln und zu versandfertigen Paketen verschnüren.

Printmedienverarbeiter/innen der Fachrichtung Druckausrüstung werden vor allem zum Einrichten und Überwachen von Maschinen eingesetzt, mit denen Druckbogen zu gebrauchsfertigen Printprodukten wie Broschüren oder Zeitschriften verarbeitet werden. Sie schneiden und falzen Papier, heften Broschüren, perforieren Antwortkarten oder stanzen Formulargarnituren.

Quelle: berufsberatung.ch

Ausbildung

  • Grundlage
  • Eidg. Verordnung vom 30.12.2005

  • Fachrichtungen mit Dauer
    • Bindetechnologie (4 Jahre)
    • Buchbinderei (4 Jahre)
    • Versandtechnologie (4 Jahre)
    • Druckausrüstung (3 Jahre)
  • Bildung in beruflicher Praxis
  • In einer Druckerei, einem Betrieb der Druckweiterverarbeitung oder einer Buchbinderei

  • Schulische Bildung
  • Im Durchschnitt 1½ Tage pro Woche an der Berufsfachschule in Bern oder Zürich

  • Berufsbezogene Fächer
  • Grundlagen der Druckweiterverarbeitung, Bogen- und Bahnverarbeitung, Blockherstellung, Deckenherstellung, Endverarbeitung, spezielle Arbeitstechniken, naturwissenschaftliche Grundlagen

  • Überbetriebliche Kurse
  • Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

  • Berufsmaturität
  • Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

  • Abschluss
  • Eidg. Fähigkeitszeugnis "Printmedienverarbeiter/in EFZ"

Voraussetzungen

  • Vorbildung
    • Fachrichtung Druckausrüstung: abgeschlossene Volksschule, mittlere Schulstufe mit guten Leistungen
    • übrige Fachrichtungen: abgeschlossene Volksschule, oberste Schulstufe oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen
  • Anforderungen
    • technisches Verständnis, Freude am Umgang mit komplexen Maschinen
    • gutes Vorstellungsvermögen und logisches Denken
    • genaue, saubere Arbeitsweise
    • Selbstständigkeit und hohes Verantwortungsbewusstsein
    • Teamfähigkeit
    • keine Empfindlichkeit gegenüber Lärm
    • handwerkliches Geschick (Fachrichtung Buchbinderei)

Weiterbildung

  • Kurse
  • Angebote von Berufsverbänden, Berufsfach- und Fachschulen, z. B. Centro del bel libro, Ascona

  • Berufsprüfung (BP)
  • Druckkaufmann/-frau mit eidg. Fachausweis (EFA), Spezialist/in für Printmedienverarbeitung mit eidg. Fachausweis (EFA)

  • Höhere Fachprüfung (HFP)
  • Publikationsmanager/in mit ­eidg. Diplom (ED), Geschäftsführer/in mit eidg. Diplom

  • Höhere Fachschule
  • Dipl. Techniker/in HF Medien mit Vertiefung Polygrafie

  • Fachhochschule
  • Bachelor of Science (FH) in Medieningenieurwesen; im Bereich Buchbinderei: Bachelor / Master of Arts (FH) in Konservierung-Restaurierung mit Vertiefung in Graphic, Books and Photographic Objects

Berufsverhältnisse

Printmedienverarbeiter/innen arbeiten in Druckereien, Weiterverarbeitungsbetrieben oder Buchbindereien. In der Druckweiterverarbeitung dürfte in den nächsten Jahren die Zahl an Lehrstellen zunehmen. Auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind Fachleute, die flexibel auf die technischen Entwicklungen reagieren können und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.


Verwandte Berufe

Flexodrucker/in EFZ

Verpackungstechnologe/-login EFZ

Drucktechnologe/-login EFZ

Printmedienpraktiker/in EBA